Die Artus-Serie “Cursed”. Geschichte oder schon Fantasy?

Die neue Netflix-Serie ‘Cursed – Die Auserwählte’ führt uns erneut in das Sagenreich des König Artus. Hier haben wir es aber auch mit einer typischen Fantasy-Serie zu tun, deren Erscheinungsbild sich aus mittelalterlichen Versatzstücken und gängigen Klischees zusammensetzt. Wir stellen zunächst Nimue, die Protagonistin der Serie, genauer vor, beleuchten ihren historischen und literarischen Hintergrund und verorten die Netflix-Produktion so im großen Artus-Kosmos. Außerdem stellen wir die Frage: Wo endet das Historische und wo beginnt die Fantasy? Lohnt es sich, eine Fantasy-Serie wie ‘Cursed’ aufgrund ihrer offensichtlichen historischen Fehler zu kritisieren? Oder wo sollte man hier ansetzen? Beteiligt euch gerne an der Diskussion und schreibt uns, wo ihr selbst die Grenze zwischen Geschichte und Fantasy zieht.

Ihr findet Epochentrotter auf Facebook, Instagram und Twitter – jeweils unter @epochentrotter. Wir freuen uns auf eure Meinungen!

Bild: © Courtesy of Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.